AGB

ews – MEIN WEINHÄNDLER

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Hinweise zum Datenschutz, gemäß DSGVO

 

Alle Preise sind inklusive der gesetzlichen Sekt- und Branntweinsteuer.

Die aktuelle, vom Gesetzgeber festgelegte Mehrwertsteuer wird auf die Endsumme insgesamt erhoben.

Lieferung:

Der Liefertermin und Zahlungsmodalitäten werden mit dem Kunden individuell vereinbart.

Pro Auftrag  berechnen wir eine anteilige Versandkostenpauschale von 7,90 €

Die Versendung erfolgt mit DHL bzw. DPD im PTZ-geprüften Versandkarton.

Zahlungsbedingungen:

Die Rechnung ist fällig bei Erhalt der Ware.

Es kann SEPA-Lastschriftverfahren, Barzahlung oder Zahlung auf Rechnung vereinbart werden.

Nach 14 Tagen tritt automatisch Zahlungsverzug ein, der banküblich verzinst wird.

Bei Barzahlung , Lastschriftverfahren bzw. bei Bestellung über das Internet oder telefonische Order wird ein Skontobetrag von 3 % auf den Warenwert gewährt.

Vereinbarte Sonderpreise sind nicht skontierbar.

Eigentumsvorbehalt:

Bis zur vollständigen Bezahlung des Rechnungsbetrages behalten wir uns das Eigentumsrecht sowie bei Weiterverkauf das verlängerte Eigentumsrecht an der gelieferten Ware vor.

Verpfändungen oder Sicherheitsübereignungen sind vor vollständiger Bezahlung gesetzlich unzulässig.

Jahrgangsübergänge bzw. -wechsel:

Bei Nichtverfügbarkeit eines Jahrganges wird automatisch der Folgejahrgang des jeweiligen Weines geliefert.

Beanstandungen:

Die Ware ist bei Lieferung auf Vollständigkeit und Qualität vom Empfänger zu prüfen.

Der Empfänger hat unverzüglich Transportschäden vom Zusteller protokollieren zu lassen und dem Versender zwecks Schadensregulierung zu melden.

Korkkranke Flaschen werden üblicherweise nicht getauscht, da auch der Lieferant keine Garantie für diese Fehler übernimmt.

Ausnahmeregelungen sind persönlich abzusprechen.

Weinstein liefert keinen Grund zur Beanstandung, da Weinstein ein Garant für hohe Qualität ist.

Allgemeines zur Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

 

1. Umfang der Speicherung und Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir speichern und verarbeiten personenbezogene Daten unserer Kunden grundsätzlich nur, soweit dies im Rahmen einer Bestellung und Lieferung oder Auskunft zu den Produkten erforderlich ist.
Eine Weitergabe an Dritte wird von uns garantiert ausgeschlossen.
Eine Ausnahme gilt nur in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

2. Rechtsgrundlage für die Speicherung und Verarbeitung personenbezogener Daten
Soweit wir für Speicherungs- und Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.
Bei der Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Speicher- und Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
Soweit eine Speicherung und Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.
Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Speicherung und Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.
Ist die Speicherung und Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3. Datenlöschung und Speicherdauer
Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt.
Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.
Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

Gerichtsstand:

Der Gerichtsstand für beide Teile ist das Amtsgericht Wunsiedel.